Freunde

Schwer, oder hin und wieder nicht leicht erscheint es mir, meinen Mitmenschen kennen zu lernen. Oft schon habe ich eine Fassade vor mir entdeckt, die zu durchbrechen doch eher schwer ist.
Ich will sie kennen lernen, seine Ängste. Auch ich habe welche. Will erfahren, sein tatsächliches Interesse an den Dingen, die ihn beschäftigen. Nicht „Versteck“ spielen hinter Mauern aus Stolz und falscher Sicherheit. Nicht verstricken will ich mich in seine Unsicherheit, die, die meine dann weckt. Unsicherheit, die vielleicht mich jemanden erkennen läßt, der nicht erkannt werden will. Herausblickend aus einer Angst, die ich nicht kenne und die mich suchen läßt. Immer wieder. Den Freund.

Mit dem Menschen in ihm könnte ich befreundet sein. Mit dem, was er davon nach außen trägt wohl nicht…

Advertisements